Kategorien

Hersteller-Liste:

Zahlung & Versand

Die richtige Nikotinmenge für die E-Zigarette

Die richtige Nikotinmenge für die E-Zigarette <p>Wieviel Nikotin sollte im Vergleich zur normalen Tabakzigarette in einer E-Zigarette verwendet werden? Ist die <strong>Nikotinmenge von Tabakzigaretten</strong> einem <strong>Nikotin-Liquid</strong> gleichzusetzen?</p> <p>Um letztere Fr...

Wieviel Nikotin sollte im Vergleich zur normalen Tabakzigarette in einer E-Zigarette verwendet werden? Ist die Nikotinmenge von Tabakzigaretten einem Nikotin-Liquid gleichzusetzen?

Um letztere Frage vorweg zu beantworten - nein! Der Anteil einer Tabakzigarette kann nicht mit dem Anteil im E-Liquid einer E-Zigarette gleichgestellt werden.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen kurz und knapp die Unterschiede des E-Liquid mit Nikotin und der Tabakzigarette erläutern. Wir beantworten damit auch die Frage, ob mit Tabakzigaretten oder E-Zigaretten mehr oder weniger Nikotin zu sich genommen wird.

E-Zigarette Liquid mit Nikotin

Alle Liquids mit Nikotin für E-Zigaretten erhalten Sie in unterschiedlichen Nikotinstärken mit der Angabe "mg/ml" bzw. auch nikotinfrei. Eine 10ml Flasche mit 6mg/ml enthält somit insgesamt 60mg Nikotin bzw. eine 12mg/ml Liquid-Flasche 120mg.

Aus der Erfahrung wissen wir, dass ein Raucher von täglich ca. 20 Tabakzigaretten nach dem Umstieg ca. 3-4ml E-Liquid dampft. Damit kann davon ausgegangen werden, dass 1 ml Nikotin-Liquid ca. 5-7 Tabakzigaretten entspricht. Eine 10ml Flasche ist damit vergleichbar mit ca. 50-70 Tabakzigaretten.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass 0,15ml des Nikotin-Liquids mit einer Tabakzigarette gleichzusetzen wären. Ein 6mg/ml Liquid hätte damit eine vergleichbare Menge von ca. 0,9mg Nikotin je Zigarettenlänge.

Eine Tabakzigarette enthält etwa 12 Milligramm Nikotin, also deutlich mehr als auf der Verpackung angegeben ist, denn die dortigen Angaben beziehen sich auf (maschinell) im Rauch gemessene Werte. Beim Rauchen einer Zigarette werden tatsächlich etwa 1 - 3 mg aufgenommen (Quelle). Durch die Verbrennung wird ein Großteil des Nikotins vernichtet, so dass zusätzlich durch den Filter tatsächlich nur noch 10-20% vom Körper aufgenommen werden.

Wie Sie deutlich erkennen können, ist ein Vergleich der Angaben auf der Verpackung einer Tabakzigarette mit 1ml E-Liquid nicht möglich bzw. flasch.

Nikotin-Liquids im Shop

Welche Nikotinstärke für die E-Zigarette

Tabak-ProbiersetWenn die Angabe der Tabakzigarette nicht mit den Angaben der E-Liquids vergleichbar sind, woher weiß ich welche Nikotinstärke die richtige für mich ist?

Grundsätzlich müssen Sie beachten, dass Ihr Körper eine bestimmte Menge an Nikotin verlangt und sich auch unbewusst holen wird. Nehmen Sie also ein Nikotin-Liquid mit hohem Nikotinanteil, werden Sie weniger dampfen als bei einem niedrigeren Anteil. Der Körper holt sich unbewusst durch die Anzahl der Züge an einer E-Zigarette die nötige Dosis, die er von der Tabakzigarette gewohnt ist.

Außerdem müssen Sie wissen, dass mit steigendem Nikotinanteil der Druck auf der Lunge (Flash) und das Kratzen im Hals zunimmt. Daher kommt es auch vor, dass Raucher von "leichten" Zigaretten (z.B. blaue Schachteln) die über 30 Zigaretten am Tag rauchen, dennoch nur ein Liquid mit 6mg/ml Nikotin nutzen, weil hier kaum ein Kratzen im Hals zu spüren ist. Andererseits nutzen z.B. ehemaliger Raucher von selbstgestopften Zigaretten, die weniger als 20 Zig. am Tag rauchten, dennoch ein Liquid mit 18mg/ml, da Sie den Druck und das Kratzen im Hals wünschen. Dafür dampfen Sie deutlich weniger als der starke Raucher "leichter" Zigaretten.

Aus der Erfahrung und dem Stand der heutigen E-Zigaretten-Technologie (2016) können wir folgende Richtwerte geben:

  • 18mg/ml Nikotin-Liquid
    - für sehr starke Raucher von Zigaretten ohne Filter oder
    - Zigaretten mit serh hohem Nikotinanteil
  • 12mg/ml Nikotin-Liquid
    - für Raucher von mind. 15 Zig./Tag (rote Schachteln, hoher Nikotinanteil)
  • 6mg/ml Nikotin-Liquid
    - für Raucher blauer Schachteln (geringerer Nikotinanteil) oder
    - roter Schachteln bis 15 Zig./Tag
  • 3mg/ml Nikotin-Liquid
    - für Raucher bis 15 Zig./Tag, die eine E-Zigarette benutzen, die extreme Dampfmengen produziert

Nikotin-Liquids im Shop

Liquid Nikotin zu stark bzw. E-Zigarette kratzt zu stark?

Je mehr Nikotin im Liquid enthalten ist, desto größer der Flash (Druckauf der Lunge) sowie das Kratzen im Hals.

Haben Sie E-Liquids gekauft und stellen dann fest, dass der Nikotinanteil zu hoch oder zu niedrig ist, müssen Sie diese nicht entsorgen. Kaufen Sie einfach das gleiche nikotinfrei (zum Senken) oder mit 18mg/ml (zum Erhöhen). In dem Sie diese dann mischen, können Sie den Nikotinanteil senken oder erhöhen.

  • 5ml - 6mg/ml  +  5ml - 0mg/ml  =>  10ml - 3mg/ml
  • 5ml - 12mg/ml  +  5ml - 6mg/ml  =>  10ml - 9mg/ml
  • 5ml - 6mg/ml  +  5ml - 18mg/ml  =>  10ml - 12mg/ml
  • 5ml - 12mg/ml  +  5ml - 18mg/ml  =>  10ml - 15mg/ml
  • 5ml - 18mg/ml  +  5ml - 0mg/ml  =>  10ml - 9mg/ml
  • 5ml - 18mg/ml  +  5ml - 6mg/ml  =>  10ml - 12mg/ml

häufige Fehler beim E Liquid mit Nikotin

Leider sehen und hören wir sehr oft, dass zusätzlich zur E-Zigarette geraucht wird, da vermeindlich die Sucht nicht zu 100% befriedigt wird. Ein paar aufklärende Fragen später stellt man meist die gleichen Fehler fest:

  • Da man mit dem Rauchen aufhören will, wurde sofort ein E-Liquid mit geringem Nikotinanteil gewählt, so dass der Körper über kurz oder lang seine Nikotinsucht wieder über die Tabakzigarette einfordert. Senken Sie den Anteil in der E-Zigarette über einen langen Zeitraum und erst dann, wenn Sie gänzlich von der Tabakzigarette weg sind.
  • Gleich zu Beginn wird ein Frucht-Liquid gewählt, weil es so schön anders schmeckt oder es von einem Freund empfohlen wurde. Leider wird dann für den Tabakgeschmack immer mal wieder eine Tabakzigarette geraucht. Genau davon können wir nur abraten. Zu Beginn sollte immer ein neutrales Tabak-Liquid genutzt werden, um genau diesen Effekt zu vermeiden. Erst wenn Sie lang genug von der Zigarette weg sind, sollten Sie zur Abwechslung ein fruchtiges Liquid nutzen.
  • Auf Empfehlung eines Freundes wird oft eine falsche E-Zigarette als Anfänger gekauft, die extreme Dampfmengen produziert, sehr schwer oder sehr groß ist. Als direkten Ersatz kann man diese E-Zigaretten dann oft nicht nutzen, da Sie nicht jederzeit parat ist oder aufgrund der riesigen Dampfmengen sehr viel Liquid verbraucht. Was vielen auch nicht bewußt ist: Die große Dampfmengen setzen eine direkte Inhalation (anders als bei Tabakzigaretten) voraus und die aufgenommene Nikotinmenge ist hier um ein Vielfaches höher.

E-Zigaretten für Raucher


2016-10-17 14:37 Uhr | Blog-Kategorie: Hilfe für Einsteiger E-Liquid NEWS  

Ihr Kommentar wurde erfolgreich gesendet. Vielen Dank!
Hinterlassen Sie als Erster einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen und Empfehlungen:
Name:*
Email:*
Kommentar:*
Sicherheitscode:*
Captcha
 
 
 

Artikelbewertungen im E-Zigaretten Shop:
841 Bewertungen | 4.8 von 5

Kein Verkauf an Personen unter 18 Jahren!